Push Up Board zusammengeklappt

Push Up Board im Test

Zu meinem Geburtstag hat mir meine Schwester ein Push Up Board geschenkt, nachdem sie bei Reddit davon gehört hat. Das kleine Fitnessgerät bietet viele Trainingsmöglichkeiten für Zuhause. Und ich muss sagen: Ich bin begeistert.

Was ist ein Push Up Board?

Ein Push Up Board ist ein multifunktionales Trainingsgerät. Damit trainierst du verschiedene Muskelgruppen mit Liegestützen, auch bekannt als Push Ups. Mittels verschiedener Griff-Varianten trainierst du mit den Übungen die Brustmuskulatur, den Trizeps, die Rückenmuskulatur und die Schultermuskulatur. Du kannst die Griffe in verschiedenen Positionen im Board verankern.

Im Lieferumfang findest du ein (meist) klappbares Brett mit verschiedenen Griffpositionen, sowie zwei in das Griff einsteckbare Griffe. Diese Griffe werden durch eine einfache, aber sichere Steckverbindung auf dem Board befestigt. Du kannst diese während des Trainings oder in den Pausen umstecken.

Warum braucht man denn überhaupt ein Push Up Board? Beim klassischen Push Up Training liegen die Handflächen gerade auf dem Boden auf. Bei vielen Push Up Varianten halten wir unsere Handgelenke in einem falschen Winkel. Dabei üben dir Druck auf die Handgelenke aus. Es kann auch zum Überdehnen der Bänder kommen. Das heißt wir belasten unsere Handgelenke in einem ungesunden Maße. Deswegen sieht man viele Athleten die Liegestütze auf den Fäusten ausführen. Dank der Griffvarianten auf dem Push Up Board vermeidest du diese Verletzungsgefahr. Deine Handgelenke und Hände befinden sich bei der Übung in einer gesünderen Haltung.

Das Push Up Bard von GLKEBY

Meine Schwester hat mir das Push Up Board von GLKBY zu Weihnachten geschenkt. Wer sich auch immer diesen Markennamen ausgedacht hat, hat wohl nicht versucht ihn auszusprechen. Einer der vielen Gründe, warum ich lieber schreibe als Videos zu drehen. Nun aber mal detailliert zu dem Push Up Board von GLKEBY.

An der Unterseite vom Board befinden sich kleine, rutschfeste Aufkleber. Diese sichern dich auf dem Boden, sodass du nicht wegrutschen kannst. Auch die Griffe sind aus rutschefestem Material gefertigt, sodass du die Griffe sicher in der Hand hast.

Mitgeliefert wird ein kleines Plakat mit Übungen für die erste Woche. Ob du damit trainieren möchtest oder nicht ist natürlich deine Sache.

Größenvergleich des Push Up Board
Zum Größenvergleich ein Kugelschreiber neben dem Board.

Wie du auf meinem Bild sehen kannst ist das Board nicht so groß, dass es stört. Das Maß 64 x 20 x 2 cm entspricht dem aufgeklappten Zustand. Eingeklappt sind das dann 32 x 20 x 2 cm. Es lässt sich also bequem unterbringen und stört nicht. Belastet werden kann das Push Up Board mit einem Gewicht von bis zu 120 kg. Also eignet sich das Board auch für Menschen die abnehmen möchten oder bereits ordentlich Muskelmasse besitzen.

Gewicht1,13 kg
Größe 64 x 20 x 2 cm
MaterialABS Engineering Plastik
Maximale Belastung120 kg
Preis28,99 €

Für den Preis von 28,99 € bekommst du ein Push Up Board mit bis zu 12 verschiedenen Griffvarianten. Hergestellt wird es aus hochwertigem Material, dass bis zu 120 kg trägt. Es ist auf Amazon verfügbar und macht einen soliden, robusten Eindruck.

Meine Erfahrung mit diesem Trainingsgerät

Wenn du diesen Beitrag liest, hast du wahrscheinlich schon mal vom Push Up Board gehört. Auch ich kannte das Board vom sehen bereits. Benutzt habe ich es allerdings noch nie. Auch eine Kaufabsicht hatte ich bislang nicht verfolgt. Für Liegestützte nutze ich bislang einfache Griffe, welche ich dir im Beitrag Zuhause trainieren vorgestellt habe. Warum also so ein großes Gerät besorgen, dass groß und schwer ist und eher wieder nur Platz wegnimmt?

Das Board komplett aufgebaut.

Nachdem ich mit dem Push Up Board trainieren durfte, kann ich nachvollziehen warum es für Liegestütze ein eigenes Board braucht. Die verschiedenen Griff-Positionen lassen sich sicherlich auch mit den einzelnen Griffen nachbilden. Das Board gibt allerdings die immer gleichen Griff-Stellungen wieder. So wird dein Training nachvollziehbarer und reproduzierbar. Einzelne Griffe sind sicherlich auch eine brauchbare Alternative.

Nachteile

  • Du brauchst eine ebene Fläche um mit dem Board zu trainieren.
  • Es ist recht groß, auch wenn das Push Up Board klappbar ist.
  • Auf dem Markt und in deiner Wohnung findest du auch günstigere Hilfsmittel für Push Ups.

Vorteile

  • 12 verschiedene Griffe trainieren primär einen von 4 Muskeln (Schultern, Brust, Trizeps und den Rücken).
  • Reproduzierbare Übungen, dank vorgegebener Griffpositionen.
  • Stabile und sichere Übungsausführung.

Mein Training

Ich habe nun bereits einige Male mit dem Push Up Board trainiert. Während der Übungsausführung lassen sich Defizite erkennen und schnell beheben. Die veränderte Position der Hände hat mir beim Training deutliche Vorteile und schnelle Fortschritte eingebracht.

Das Push Up Board hält mich sicher. Die Griffe sind stabil und tragen mich bei der Übungsausführung sehr zuverlässig. Die 12 verschiedenen Griffpositionen bringen Abwechslung ins Training. Ich freue mich über die Fortschritte beim Training und kann dir das Push Up Board wärmstens empfehlen. Es handelt sich um eine gute Ergänzung zu deinem Kettle Bell, Battle Rope oder Body Weight Training.

Auch nach mehreren Wochen Training bin ich vom Push Up Board einfach begeistert.

Optimiere dein Liegestütz- und Push Up Training mit dem Push Up Board
  • Praktische Trainingsmöglichkeiten
    (4.5)
  • Verarbeitung und maximale Belastung
    (5)
  • Design
    (5)
4.8

Zusammenfassung

Praktisches Trainingsgerät um das Liegestütz-Training zu optimieren. Insgesamt 12 verschiedene Griffpositionen um die Rücken-, Brust-, Arm- und Schulter-Muskulatur zu trainieren. 

Pros

  • 12 verschiedene Griffe trainieren primär einen von 4 Muskeln (Schultern, Brust, Trizeps und den Rücken).
  • Reproduzierbare Übungen, dank vorgegebener Griffpositionen.
  • Stabile und sichere Übungsausführung.

Cons

  • Du brauchst eine ebene Fläche um mit dem Board zu trainieren.
  • Es ist recht groß, auch wenn das Push Up Board klapptbar ist.
Sending
User Review
5 (2 votes)

Bildquellen

  • Größenvergleich des Push Up Board: Bildrechte beim Autor
  • Das vollständig aufgebaute Push-Up Board: Bildrechte beim Autor
  • Push Up Board zusammengeklappt: Bildrechte beim Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.