Sportstech Balance Board

Balance Board von Sportstech

Zuhause arbeite ich vorrangig an meinem höhenverstellbaren Schreibtisch. Das Balance Board ist eine ideale Ergänzung zu weiterem Equipment, wenn es darum geht am Schreibtisch nebenbei ein bisschen zu trainieren. Doch auch für dediziertes Training eignet sich das Balance Board hervorragend!

Was ist ein Balance Board?

Beim Balance Board handelt es sich um ein rechteckiges Stück aus weichem, dickem Schaumstoff. Dieser Schaumstoff gibt bei Belastung nach. Wenn du also auf einem Balance Board stehst, muss dein Körper diese Bewegung ständig ausgleichen. Gleiches gilt natürlich für andere Übungen auf dem Board, so wie zum Beispiel Liegestütze. Du kannst das Balance Board verwenden, wenn du andere Tätigkeiten im Stehen oder im Sitzen ausführst. Aber eigentlich ist es für die Nutzung während deines Trainings gedacht.

Es gibt verschiedene Produkte auf dem Markt. Das Balance Board, welches ich dir vorstellen möchte ich das Balance Board von Sportstech. Dabei handelt es sich um ein 6 cm dicken Schaumstoff. Dieses hat zwei verschiedene Oberflächen: Die eine ist ein abwaschbares Noppenmuster, die andere eine weiche, abwaschbare Schaumstoffoberfläche.

Genutzt wird ein Balance-Board für Gleichgewichts-Übungen, Balance-Übungen und sogenannte Core-Übungen. Auch für Meditation und Yoga-Übungen ist das Board hervorragend geeignet. Wenn du über einen Steh-Schreibtisch verfügst, kannst du das Balance-Board auch bei der Arbeit nutzen. Zeitweise mache ich einfach laufartige Bewegungen im Stehen, die die untere Beinmuskulatur bereits gut beanspruchen.

Wie funktioniert das Balance Board?

Eigentlich handelt es sich doch nur um ein Stück Schaumstoff! Wie soll das denn funktionieren. So zumindest habe ich am Anfang gedacht. Da ich aber nichts unversucht lasse, habe ich mir dann doch mal dieses Trainingsgerät angesehen. Glücklicherweise muss ich sagen!

Durch das weiche Schaumstoff stehst du eigentlich zu keinem Zeitpunkt wirklich fest auf dem Board. Stattdessen versucht deine Fuß- und Beinmuskulatur ständig den weichen Untergrund unter den Füßen auszugleichen. Deine Muskulatur ist also ständig in Bewegung. Den gleichen Effekt hat übrigens die Noppenschicht auf der anderen Seite des Boards. Bei dem hier vorgestellten Balance Board ist das der Fall, doch dazu später mehr.

Balance Board 6 cm Schaumstoff
Seitenansicht des Balance Board

Natürlich kannst du das Board auch für anderen Übungen verwenden. So kannst du auch auf dem Board planken oder Liegestützte machen. Genau so wie bei den Beinen muss deine Muskulatur den instabilen Untergrund ausgleichen. Dies fällt mir besonders beim stehenden Arbeiten am Schreibtisch auf. Verbringt man einige Zeit im Stehen auf dem Brett fühlt man wie intensiv die Beinmuskulatur auf dem Board beansprucht wird.

Was kannst du mit einem Balance Board trainieren?

Trainiert werden die folgenden Fähigkeiten:

  • Koordination
  • Gleichgewicht
  • Standstabilität
  • Körperhaltung
  • Motorik und Reaktion

Auch Fitness-Übungen lassen sich mit dem Board intensivieren. Wenn du deine Gewichte beherrscht kannst du mit Kurzhanteln oder Kettlebells auf dem Board trainieren. Hier gilt allerdings, dass du bereits über eine entsprechende Standstabilität verfügen solltest. Ansonsten kann es zu Verletzungen kommen.

Sportstech Balance Board Noppenoberfläche
Genoppte Oberfläche für eine verbesserte Durchblutung

Eine Besonderheit ist die genoppte Oberfläche des Sportstech Balance Board. Am Anfang fühlt sie sich irgendwie etwas komisch an, allerdings gewöhnt man sich schnell daran. Wenn du viel Barfuß unterwegs bist, wird dich die Oberfläche weniger stören. Die Noppen fördern deine Durchblutung.

Das Balance Board von Sportstech

Geschenkt haben mir ein paar Freunde das Board zu meinem Geburtstag. Sportstech ist ein Hersteller für Sport- und Fitness-Artikel, welcher mir bislang vor allem von Facebook bekannt ist. Gewünscht habe ich mir genau dieses Brett, da in diesem Produkt beide Oberflächen nutzbar waren. Glücklicherweise ist es auch genau dieses Brett geworden. Neben der blauen Variante, kannst du auch eine schicke rote / schwarze Variante erwerben.

Mit 6 cm Höhe ist das Schaumstoffboard sehr anspruchsvoll für deine Muskulatur. Die Maße sind mit 50 cm x 40 cm so groß, dass du Übungen auf dem Board machen kannst. Ich bewege mich so zum Beispiel auch beim Arbeiten am Schreibtisch auf dem Brett. Dafür ist es ausreichend groß. Dank der 6 cm Board-Höhe kannst du das Balance Board auch hervorragend verstauen. So steht es bei Nicht Nutzung immer rechts neben meinem Schreibtisch. Die Belastungsgrenze liegt bei 150 kg.

Verarbeitung und Material

Geliefert wurde mein Sportstech Board in einem stabilen Karton. Eingepackt war es in eine Kunststoff-Tüte. Dies wirkt bereits sehr edel. Der Geruch bei meinem Board war wenig künstlich, sodass ich vereinzelte kritische Amazon Bewertungen nicht nachvollziehen kann. Ein leichter Plastik-Geruch ist beim Auspacken durchaus wahrzunehmen, verschwindet aber nach wenigen Minuten.

Das Material erscheint stabil. Die weiche Schaumstoffoberfläche und die andere, genoppte Seite lassen sich feucht abwischen und reinigen. Doch Vorsicht mit chemischen Reinigern. Diese könnten das Schaumstoff beschädigen. Auch mit mechanischen Einflüssen musst du vorsichtig sein. Ich würde mein Balance Board nicht mit Schuhen betreten! Glücklicherweise habe ich bisher keine großartigen Beschädigungen an meinem Board feststellen müssen.

Der praktische Nutzen

Mit dem Balance Board trainierst du gelenkschonend deinen gesamten Körper. Du kannst es sowohl für zielgerichtetes Training nutzen, aber auch um während der Arbeit oder anderen Tätigkeiten darauf zu stehen. In Verbindung mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch kannst du gemütlich nebenbei trainieren.

Da sind das Balance Board auch schnell bei Seite stellen lässt stört es nicht im Alltag und muss nicht umständlich verwahrt werden. So hast du es doch stetig im Zugriff und kannst es zeitnah benutzen.

Auch während meines Core-Training und Liegestützen lässt sich das Balance Board hervorragend einsetzen. Der praktische Nutzung ist bei mir zumindest sehr hoch. Du kannst dich während Übungen auf der Board setzen, dich auf das Board stützen oder natürlich darauf stehen. Ich habe auch schon versucht Kettle Bell Übungen auf dem Battle Board durchzuführen. Diese sind sehr anspruchsvoll, bieten aber einen zusätzlichen Trainingsanreiz.

Plakat mit Übungen auf dem Balance Board

Für mich bringt das Balance Board einen deutlichen, praktischen Nutzen. Ich habe es auch bereits in meinem Freundes- und Bekanntenkreis empfohlen. Das Feedback ist durchweg positiv. Das Plakat mit den Übungen ist eine nette Idee, dürfte für dich meisten Anwender aber eher unnötig sein.

Mein Fazit

Wir sprechen beim Balance Board über ein Trainingsgerät, nicht nur über ein farbiges Stück Schaumstoff. Mit einer Belastung von bis zu 150 kg kannst du mit dem Balance Board mehr als reine Bodyweight Übungen trainieren. Aber auch ohne zusätzliche Belastung kannst du mit dem Balance Board sehr leistungsfähig trainieren. Mich hat das Board zu Anfang doch sehr überrascht, wenn man spürt wie die Muskulatur beim einfachen Stehen gefordert wird.

Der Preis von 34,99 € ist in meinen Augen angemessen. Das Balance Board ist stabil, lässt sich gut verstauen und verbreitet bei mir keine unangenehmen Gerüchte. Zur Auswahl stehen die Farben Blau und Rot/Schwarz. Wenn du nach einem gelenkschonenden Trainingsgerät suchst, bist du mit dem Balance Board fündig geworden.

Balance Board für Gleichgewichts Training

Zusammenfassung

Ein einfaches, aber sehr effektives Trainingsgerät für bewusstes Training oder Übungen neben der Arbeit. Leicht zu verstauen und vielfältig im Trainings-Einsatz. Gelenkschonendes Trainingsgerät.

Pros

  • Vielseitige Trainingsmöglichkeiten
  • Hochwertige Verarbeitung und zwei Oberflächen
  • Bis zu 150 kg Belastung.

Cons

  • Unter 70 kg möglicherweise zu hart.
Sending
User Review
5 (5 votes)

Bildquellen

  • Sportstech Balance Board von der Seite: Bildrechte beim Autor
  • Noppen vom Sportstech Balance Board: Bildrechte beim Autor
  • Sportstech Übungsplakat: Bildrechte beim Autor
  • Sportstech Balance Board: Bildrechte beim Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.