Coca-Cola Energy Drink

Coca-Cola Energy Drink

Ich habe mir längere Zeit überlegt, ob ich einen Beitrag zum Energy Drink des Softgetränke-Konzern Coca-Cola veröffentlichen soll. Das Produkt taucht gerade in allen Medien auf, was nicht zuletzt an der professionellen Presse-Arbeit des Konzerns liegt.

Energy Drinks

Der Markt an Energy Drinks ist riesig. Im klassischen Sinne handelt es sich dabei um süße Getränke mit einem einer erhöhten Dosis Koffein und Taurin. Die Wirkung dieser Kombination wird immer wieder in Frage gestellt. Ebenso sind zahlreiche Publikationen veröffentlicht worden, die diverse Erkrankungen und Todesfälle Energy Drinks zuschreiben.

Der erste richtige Energy Drink ist Red Bull. Inzwischen gibt es zahlreiche Anbieter auf dem Markt. Auch Coca-Cola hatte bereits eine Energy-Drink Marke im Angebot, welche sich aber nicht durchgesetzt hat. Neben den zahlreichen süßen Energy Drinks mit hohem Zuckeranteil, gibt es auch ein paar Produkte auf dem Markt die dem Begriff Energy Drink besser gerecht werden, wie zum Beispiel BrainBrew.

Auch der Hersteller Red Bull hat seit geraumer Zeit den einen Red Bull Geschmack um weitere Geschmacksrichtungen erweitert. Der Hersteller aus Österreich hat sich insofern seiner Konkurrenz abgepasst. Monster Energy und Rockstar Energy haben ja schon lange verschiedene Geschmacksrichtungen im Angebot. Inzwischen drängt auch eine weitere Energy-Drink Marke auf den deutschen Markt: Bang Energy.

Coca-Cola Energy Drink

Der Energy Drink von Coca-Cola soll etwas neueres und individuelleres sein, als der klassische Energy Drink! Ein Energy Drink mit Cola-Geschmack. Darin unterscheidet sich der Energy Drink tatsächlich von seiner Konkurrenz. Denn Cola-Geschmack für Energy Drinks gab es bisher ja nicht – oder? Ich habe eine Zeit lang gerne mal eine Dose VOLT Energy getrunken. Die VOLT Power Cola ist ein Energy-Drink in leckerem Cola-Geschmack. Demnach ist der Energy-Drink des Coca-Cola Konzern überhaupt nicht innovativ. Innovativ ist nur, dass Coca-Cola sich nun in den Energy-Drink-Markt bewegen möchte. Aber auch da lässt die Innovation etwas auf sich warten.

Verfügbar ist der Energy Drink von Coca-Cola in einer zuckerfreien und einer zuckerhaltigen Variante. Coca-Cola bewirbt den Energy Drink mit dem sehr originalen Coca-Cola Geschmack und naturbelassenen Zutaten. Auf Taurin verzichtet der Hersteller vollständig, statt klassischem Koffein wird auf Guarana gesetzt. Gesünder als andere Energy-Drinks ist diese Dose also überhaupt nicht. Lediglich das Guarana ist eine interessante Alternative, die es bei zahlreichen anderen Herstellern aber auch im Angebot gibt.

Und der Geschmack? Ja, der Drink schmeckt nach Cola. Also so irgendwie. Den originalen Coca-Cola Geschmack finde ich bisher nicht. Während ich VOLT Energy tatsächlich sehr lecker finde, ist es bei dem Energy Drink vom roten Riesen nicht so. Der Drink ist okay, aber nun auch keine Geschmacksexplosion. Ich würde mir nicht unbedingt nochmal eine Dose kaufen.

Fazit

Die Marketing-Abteilung von Coca-Cola hat ordentliche Arbeit geleistet. Vom Produkt selbst habe ich mir aber mehr erhofft. So ist es nur ein Energy-Drink mit einem Coca-Cola ähnlichen Geschmack. Es gibt zahlreiche andere interessante Alternativen im Angebot.

Preisvergleich

amazonCoca-Cola Energy, Energydrink mit Koffein und Guarana mit dem unverwec...14,28 € *Shop aufrufen

Preis inkl. MwSt zzgl. Versand, unverbindliche Preis-Angaben

Cola-Cola Energy Drink
  • Preis / Leistung
  • Inhaltsstoffe
  • Geschmack
3.7

Zusammenfassung

Der Coca-Cola Energy Drink erhebt Anspruch auf den echten Coca-Cola Geschmack. Auch wenn der Energy-Drink aus dem Hause Coca-Cola stammt, schmeckt er meiner Meinung nach nur bedingt nach Cola. Auch von den natürlichen Inhaltsstoffen sieht man nicht so viel…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.