Urban Sports Club

Vor einiger Zeit ist mir der Urban Sports Club aufgefallen. Auf den Urban Fit Days hatte ich dann die Gelegenheit mich intensiver mit dem Urban Sports Club zu beschäftigen. Ein interessantes Konzept für alle Bewohner der beteiligen Städte!

Was ist der Urban Sports Club?

Stell dir vor du möchtest gerne im Fitness Studio trainieren, regelmäßig schwimmen gehen, ab und zu deiner Kampfkunst-Begeisterung folgen und in stressigen Zeiten hin und wieder an Yoga-Stunden teilnehmen. Oder du bist eigentlich auf der Suche nach der Sport-Art die dich wirklich und nachhaltig begeistert. Statt dir unzählige, teilweise teure Verträge ans Bein zu binden gibt es einen Anbieter. Mit dessen Angebot kannst du auf zahlreiche Angebote verschiedener Anbieter zurückgreifen.

Unmöglich? Doch, das gibt es. Als Berliner interessiert mich vor allem das Berliner Angebot, es gibt aber auch weitere Städte. In Berlin sprechen wir von bis zu 341 Angeboten (Stand Juli 2017). Darunter sind Anbieter wie die Berliner Bäderbetriebe. Typische Studio-Ketten wie McFit und Co fehlen, dafür findet man Fitness-Studios die auch Zusatzangebote wie z.B. eine Sauna beinhalten. Ansonsten lassen sich die Angebote grob in Kampfsport, Fitness und Fitness-Kurse, Teamsport, Yoga & Pilates, Wellness, Crossfit, Klettern, Tanzen, Schwimmen und auch EMS-Training einteilen.

Wie funktioniert der Urban Sports Club?

Mittels App können sich Mitglieder Angebote und Zugänge sichern und tagesaktuell am gewählten Angebot teilnehmen. Die App dient dabei als Zutrittskarte. Seperate Mitgliedskarten oder ähnliches gibt es wohl nicht. Abhängig von der Mitgliedschaft gibt es Besuchslimits. Dazu aber weiter unten mehr.

Urban Sports Club

So funktioniert der Urban Sports Club: Angebot wählen, Einchecken, Trainieren!

Also ganz einfach: Du wählst das gewünschte Angebot aus deiner App. Dort kannst du nach verschiedenen Angeboten in deiner Nähe filtern. Wenn du das passende Angebot gefunden hast, checkst du direkt ein. Der Termin ist damit gebucht. Das heisst du kannst teilnehmen und trainieren! Die Angebote sind sehr vielfältig und bieten dir daher die Möglichkeit das zu wählen, was du ausprobieren möchtest. Das ist eben nicht nur für unentschlossene praktisch – Manchmal hat man doch eher Lust auf Kampfsport, dann vielleicht doch schwimmen und dann wird es entspannt bei Massage oder Yoga.

Was kostet der Urban Sports Club? Und welche Bedingungen gibt es?

Es gibt insgesamt drei Mitgliedschaften. Von der Mitgliedschaft hängt ab, wie oft du trainieren gehen kannst und welche Angebote dir zu Verfügung stehen. Die drei Mitgliedschaften sind aufgeteilt in S, M und L. Wie bei den Kleidergrößen steht S für das kleinste Paket und L für das Größte.

S M L
136 Standorte in Berlin 280 Standorte in Berlin 339 Standorte in Berlin
monatliche Besuche: 4 monatliche Besuche: unbegrenzt monatliche Besuche: unbegrenzt
4 Massagen pro Monat
Mindestlaufzeit und Kündigungsfrist: 3 Monate Mindestlaufzeit und Kündigungsfrist: 1 Monat Mindestlaufzeit und Kündigungsfrist: 1 Monat
29,00 € im Monat 59,00 € im Monat 99,00 € im Monat

Die Preise und Angebote entsprechend Stand Juli 2017. Das kleinste Paket dient wohl eher als Probepaket. Richtig interessant wird es erst am dem Paket M. Für das Paket L hat man die komplette Auswahl inklusive 4 Massagen im Monat. Und das ist auf alle Fälle eine Überlegung wert.

Preislich gesehen sind die Pakete natürlich teurer als das klassische Discount-Studio. Wenn man allerdings ab und zu Schwimmen geht und vielleicht noch einen seperaten Fitness-Kurs gebucht hat, kommt man schon wieder in diese Preis-Kategorie. Die Urban Sports Club sind aufgrund ihres Angebotes ein eher einmaliges Angebot – bislang ohne tatsächliche Konkurrenz. Dank der geringen Vertragslaufzeiten lohnt sich der Urban Sports Club vor allem für all diejenigen, die sich unsicher sind und das Richte Angebot suchen.

Urban Sports Club – Lohnt sich?

Ich finde das Konzept ziemlich genial. Momentan spiele ich noch mit dem Gedanken den Anbieter zumindest ein oder zwei Monate ausgiebig zu testen und anschließend im Blog zu berichten. Ich kann mir allerdings auch vorstellen, dass ich langfristig Fan von den Urban Sports Club werden könnte. Aber das steht noch in den Sternen. Grundsätzlich denke ich, dass es sich lohnt mal reinzuschauen und das ein oder andere Paket zu nutzen.

Neben Berlin gibt es momentan Standorte in Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Potsdam und Stuttgart. Wie ist deine Erfahrung? Hast du dir das Angebot der Urban Sports Club schon angeschaut? Bist du bereits Kunde und zufrieden? Ich freue mich natürlich über Feedback.

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.