Warum wachsen meine Muskeln nicht? 5 häufige Fehler

Wer ins Training geht hat ein klares Ziel: Muskelwachstum. Doch wenn du die Basics nicht beherrscht werden deine Muskeln nicht wachsen, du wirst also keinen Fortschritt sehen. Dieser Artikel stellt die die 5 häufigsten Fehler vor, warum deine Muskeln nicht oder nur langsam wachsen.

Warum deine Muskeln nicht wachsen, lässt sich nicht pauschal beantworten. Häufig ist aber einer der folgenden 5 Gründe Schuld daran, dass du keine Fortschritte erkennen kannst. Übrigens: Wer falsch trainiert sieht meist nicht nur keine Fortschritte, sondern läuft auch Gefahr, dass man Verletzungen in Kauf nimmt. Daher solltest du die folgenden 5 Tipps beherzigen.

1. Zu wenig Regeneration

Gerade am Anfang läuft man Gefahr voller Übermotivation zu häufig ins Studio zu rennen. Dabei braucht die Muskulatur und dein Körper im Allgemeinen auch Regenerationszeit um das Training optimal verarbeiten zu können. Nur so haben die Muskeln Zeit zu wachsen und sich zu erholen.

Um eine perfekte Regeneration sicher zu stellen, solltest du genügend Schlaf einplanen. Auch Saune-Gänge oder warme Bäder unterstützen die Regeneration. Auch eine ordentliche Versorgung mit Protein, Mineral- und weiteren Nährstoffen ich wichtig für eine optimale Regeneration.

2. Falsche Erwartungen

Besonders Fitness-Zeitschriften wecken gerne falsche Erwartungen. 6-Wochen Pläne, Ernährungspläne für ein schnelles Sixpack und Co versprechen schnelle Erfolge. Dabei braucht der Körper immer Zeit um Muskeln aufbauen zu können und auch um Fett zu verlieren.

Verzweifle nicht, wenn nach deinem Start noch keine großen Erfolge zu sehen sind. Gut trainierte Bodybuilder und Athleten haben oft Jahre gebraucht um Ihren Stand zu erreichen. Zudem spielt die eigene Entwicklung und die genetische Grundlage immer eine Rolle.

Dokumentiere deinen Weg regelmäßig durch Fotos. Denn so erkennst du Erfolge schneller und kannst vor allem kleine Erfolge auch wirklich erkennen. Bleibe dran und überfordere dich nicht mit unrealistischen Zielen.

3. Falsche Ernährung

Dein Körper hat einen komplizierten Stoffwechsel. Um Muskeln aufzubauen braucht dein Körper nicht nur Protein, welches als Grundbaustoff der Muskeln gilt. Eine gesunde, reichhaltige Ernährung hilft dabei gesunde Masse aufzubauen, die Regeneration zu unterstützen und Muskeln wachsen zu lassen.

Vermeide Zucker und setze auf einen ordentlichen Mix aus langkettigen Kohlenhydraten und Protein. Auch Gemüse und Obst enthalten wichtige Nährstoffe für einen ausgewogenen Muskelaufbau. Gerade wenn du Gewicht verlieren und Muskelmasse aufbauen willst, solltest du auf eine ordentliche Ernährung achten.

Deinen Proteinbedarf kannst du übrigens folgendermaßen berechnen: 1,6g Protein x kg Körpergewicht.

4. Zu wenig Training

Zu viel Training und die damit fehlende Regeneration sind ein großer Knackpunkt. Doch auch zu wenig Training führt natürlich nicht zum gewünschten Erfolg. Beachte hierbei immer den ersten Punkt. Denn wie oft du trainieren gehen solltest, ist immer abhängig von deinem Trainingszustand, der Regenerationsfähigkeit und natürlich auch deinen zeitlichen Möglichkeiten.

Grob kann man sagen, dass du versuchen solltest mindestens 3 mal die Woche zu trainieren, zwischen den Trainingstagen aber mindestens einen Tag Pause einzuschieben. Solltest du Muskelkater haben, verzichtest du im Training darauf den betroffenen Muskel zu trainieren.

5. Falsches Training und zu viel Gewichte

Es gibt viele Trainingsmöglichkeiten, viele Übungen und verschiedene Übungsausführungen. Es gibt keine absolute Wahrheit – allerdings gibt es noch mehr Möglichkeiten Übungen abzufälschen und tatsächlich falsch auszuführen. Besonders hohe Gewichte sind oftmals problematisch.

Zu hohe Gewichte lassen dich die Übungen abfälschen. Zu viel Schwung nicht die Last von den Muskeln, falsche Haltung und Co aktivieren die Hilfsmuskulatur. Auch das nimmt wiederum die Trainingslast vom eigentlich angesprochenen Muskel.

Konzentriere dich auf Gewichte, die du innerhalb deiner Sätze mit sauberen Wiederholungen stemmen kannst.

Fazit:

Häufig liegen die Fehler im Detail. Allerdings kann man diese erkennen und beseitigen, damit deine Muskeln bald wachsen. Im Zweifelsfall kannst du jederzeit jemanden Fragen, der Erfahrungen hat und dir erklären lassen, was du anpassen solltest um wieder Erfolge zu sehen.

Ähnliche Beiträge

Bildquellen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.