Vitamin D3 und K2 Echt Vital

Wieso Vitamin D3 und K2 die perfekte Kombi sind

In diesem Beitrag möchte ich dir die Kombination aus Vitamin D3 und K2 vorstellen. Und dir zeigen, warum das eigentlich die perfekte Kombination darstellt.

Vitamin D3 und K2

Von Vitamin D3 hast du sicherlich schon einmal gehört. Und vielleicht auch von Vitamin K2. Beides sind eigentlich keine essentiellen Vitamine. Gerade Vitamin D3 kann der Körper bei Sonneneinstrahlung selbst herstellen. Deswegen kennst du das D3 sicherlich auch als Sonnenvitamin.

Vitamin K2 ist dir als Begriff vielleicht eher unbekannt. Aber keine Sorge. Nachfolgend werde ich dir zeigen, warum D3 und K2 eine gute Kombination sind und warum es sich lohnt die beiden Vitamin in einem Präparat kombiniert zu sich zu nehmen.

Vitamin D3

Der menschliche Körper kann Vitamin D3 durch Sonneneinstrahlung auf der Haut selbständig herstellen. Es ist das einzige Vitamin, dass der Körper auf diese Art und Weise herstellen kann.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass genügend Sonnenstrahlen in ausreichender Zeit auf die Haut wirken können. Im Sommer ist das bei entsprechender Outdoor-Betätigung gut möglich, in den dunkeln und kälteren Monaten wird das aber eher schwierig.

Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein Vitamin D3 zu sich zu nehmen. Warum aber?

Vitamin D3 unterstützt die normale Funktion des Immunsystem. In der aktuellen Zeit hat D3 ein zusätzlichen Stellenwert erlangt. Darüber hinaus unterstützt das Sonnenvitamin aber auch die normale Knochen- und Muskelfunktion.

Auch wenn es um Calcium geht, nimmt das Sonnenvitamin eine besondere Rolle ein. Calcium spielt in einer Vielzahl von Prozessen im menschlichen Körper eine wichtige Rolle. Auch in der Muskulatur und Knochen spielt Calcium eine wichtige, wenn nicht sogar eine essentielle Rolle.

Und hier verbessert D3 den Transport von Calcium aus der Nahrungsaufnahme in den Blutkreislauf. Und hier kommt auch das andere vorgestellte Vitamin ins Spiel: Vitamin K2 verbessert den Transport aus dem Blut in die Knochen. Also Zeit sich das Vitamin K2 genauer anzusehen.

Wann darf ich Vitamin D3 nicht einnehmen?

Im Allgemeinen solltest du Vitamin D3 nicht in zu hohen Dosen zu dir nehmen. Auch bei der Einnahme von Herzglykosiden solltest du auf eine Einnahme von Vitamin D3 verzichten. Es handelt sich dabei um Medikamente, welche in der Lage sind die Schlagkraft deines Herzens zu verstärken.

Solltest du ein entsprechendes Medikament zu dir nehmen, sprich bitte vorher mit deinem Arzt. Eine Einnahme kann deine Gesundheit ernsthaft gefährden.

Vitamin K2

Im Vergleich zu Vitamin D3 ist Vitamin K2 eher ein Unbekannter. Dabei fördert K2 die normale Blutgerinnung und deine Knochen. Für den Knochenaufbau ist Vitamin K2 so wertvoll, da dieses das Calcium aus der Blutbahn in die Knochen transportiert.

Wie man in vielen Blogs lesen kann, soll das Vitamin K2 auch vor Osteoporose und gegen Gefäßerkrankungen schützen. Auch wenn das durchaus logisch klingt gibt es dafür bisher keine wissenschaftliche Belege.

Wann darf ich Vitamin K2 nicht einnehmen?

Vitamin K2 fördert die normale Blutgerinnung. Doch Vorsicht: Bei Einnahme eines Blutverdünners können lebensbedrohliche Wechselwirkungen auftreten.

Bei der Einnahme von Gerinnungshemmenden Medikamenten, Herz- und Gefäßkrankheiten darf eine Einnahme nur in Absprache mit einem Arzt erfolgen. Also bitte nicht unbedacht Vitamin K2 zu dir nehmen.

Zusammenspiel von D3 und K2

Wie ergänzen sich nun das Sonnenvitamin und Vitamin K2? Mit deiner normalen Ernährung nimmst du Calcium zu dir. Vitamin D3 sorgt dafür, dass das Calcium in den Blutkreislauf aufgenommen wird. Das Vitamin K2 ist wiederum dafür verantwortlich, dass dein Calcium den eigentlichen Bestimmungsort erreicht: Die Knochen.

Im letzten Schritt sorgt das K2 dann dafür, dass das Calcium auch in Knochen und Zähne eingebaut wird. Verantwortlich dafür ist das Protein Osteocalcin, welches durch K2 quasi aktiviert wird.

In Zusammenarbeit können also Vitamin D3 und Vitamin K2 dafür sorgen, dass Calcium an seinen Bestimmungsort kommt und du von den Vorteilen des Calcium, Vitamin D3 und K2 optimal profitierst.

Ob diese Kombination auch für stabilere Zähne und Knochen verantwortlich ist, wurde bisher nicht ausreichend untersucht. Auch der Schutz vor verschiedenen Knochen- und Gelenkerkrankungen durch die Einnahme von D3 und K2 ist bislang nicht belegt – auch wenn du das häufiger liest.

Man nimmt zwar an, dass die gezielte Einnahme beider Vitamine vor verschiedenen Erkrankungen hilft (Osteoporose zum Beispiel), nachgewiesen wurde bisher aber leider nichts.

Meine Erfahrung

Ich nutze Vitamin D3 schon längere Zeit. Zusammen mit Zink bin ich fest davon überzeugt, dass eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D3 zum Erhalt meiner Gesundheit beiträgt. In den Sommermonaten verzichte ich auf die Einnahme des Sonnenvitamin. Immerhin bewege ich mich draußen in der Sonne.

Aufgrund meiner Recherche zum Thema Vitamin D3 und Vitamin K2 habe ich damit angefangen D3- und K3-Tropfen zu mir zu nehmen.

Die Kombination der Tropfen vertrage ich sehr gut. Der Geschmack ist – wie bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln – eher gewöhnungsbedürftig. Die Verträglichkeit hingegen ist optimal.

Und sonstige Wirkung? Ich bleibe während meiner regelmäßigen Einnahme gesund. Es gibt verschiedene Studien die den positiven Effekt von D3 ermittelt haben. Besonders trifft das natürlich auf Menschen mit einem Mangel zu. Im Winter lässt sich ein Mangel allerdings kaum vermeiden, sodass in dieser Jahreszeit ein positiver Effekt auf den Plan treten dürfte.

Wenn ich behaupten würde, dass ich durch die Einnahme von D3 gesünder bin, müsste ich dich anlügen. Immerhin ist das eine sehr subjektive Aussage, welche ich nicht belegen oder überprüfen kann. Ich fühle mich gesünder und werde selten krank. Dazu zählen aber viele weitere Faktoren, wie eine gesunde Lebensweise, regelmäßiger Sport und eine ausgeglichene Ernährung.

Vitamin D3 und K2 Tropfen

Es gibt Vitamin D3 und Vitamin K2 als Kombipräparat in Tropfen- und Tablettenform. Im Allgemeinen bin ich eher ein Freund von Tabletten, immerhin sind diese leichter zu dosieren und zu transportieren.

In Tropfenform kann man das D3 in Getränke einrühren, es aber natürlich auch pur zu sich nehmen. Die Tropfen lassen sich mittels Pipette im Deckel optimal verwenden. In einer Flasche sind 50 ml enthalten, was 1.700 Tropfen entspricht.

Die Kapseln sind einfacher anzuwenden, die Tropfen halten dafür deutlich länger. Du kannst dich also entscheiden, was dir wichtiger ist. Die Verträglichkeit und die Hochwertigkeit sind bei beiden Produkten gleich.

D3 + K2 Kapseln
D3 + K2 Kapseln

1 Glas mit 60 Kapseln
Wöchentlich eine Kapsel
29,90 €

D3 + K2 Tropfen
D3 + K2 Tropfen

1 Flasche mit 50 ml
Täglich ein Tropfen
29,90 €

Ich nutze bei einigen Nahrungsergänzungsmitteln gerne die Produkte von Echt Vital. Chrom Picolinat gehört beispielsweise zu den Ergänzungen, die ich seit langer Zeit täglich zu mir nehme. Echt Vital stellt seine Produkte ausschließlich in Deutschland her und verzichtet auf Weichmacher, Farbstoffe und Magnesiumstearat.

Bei Magnesiumstearat handelt es sich um einen Stoff, den du in vielen Tabletten findest. Es handelt sich dabei quasi um ein Schmiermittel, dass die Produktion von Tabletten und Kapseln vereinfacht und daher in den meisten Tabletten zu finden ist.

Inzwischen gibt es aber zahlreiche kritische Stimmen. So wird vermutet, dass Magnesiumstearat zu Gallensteinen führen kann, das Immunsystem schwächt und die Aufnahme von Vitamine hemmt. Daher verzichtet Echt Vital bei seinen Produkten auf diesen Stoff.

Sending
User Review
5 (2 votes)

Bildquellen

  • Vitamin D3 K2 Kapseln: Bildrechte beim Autor
  • Vitamin D3 K2 Tropfen: Bildrechte beim Autor
  • Vitamin D3 und K2 Echt Vital: Bildrechte beim Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.