Kombucha der Kombuchery

Kombuchery Test, Kombucha für die Fitness

Was ist eigentlich Kombucha? Der Tee soll dein Immunsystem stärken und einen positiven Einfluss auf deine Fitness haben. Du kannst dir selbst einen Kombucha-Pilz züchten und deinen eigenen Kombucha herstellen. Oder natürlich Kombucha als Getränk erwerben. Für diesen Beitrag wurden mir Produkte von der Kombuchery zu Verfügung gestellt. Leider sind mir meine tollen Produkt-Fotos abhanden gekommen, sodass du mit meinen angesprochenen Flaschen Vorlieb nehmen musst.

Dafür kann ich dir aber mit meinem eigenen Rabattcode eine Ersparnis auf deine nächste Bestellung ermöglichen. Mit dem Code CheersAthletic bekommst du 20% auf deine Kombucha-Bestellung.

Was ist eigentlich Kombucha?

Es handelt sich bei Kombucha um ein fermentiertes Gärgetränk mit einer Jahrhunderte alten Tradition. Hergestellt wird Kombucha auf natürliche Art und Weise aus einer Kultur. Die sogenannte Kultur ist ein Hefepilz, teilweise auch als Teepilz bezeichnet. Dieser besteht aus verschiedenen Mikroorganismen, Bakterien- und Hefekulturen. Dieser macht aus Tee und Zucker ein leckeres Erfrischungsgetränk. Genaugenommen wird der Kombucha mit dem Tee und dem Zucker ernährt. Den Vorgang der Umwandlung nennt man Fermentieren.

Fermentieren beschreibt die Umwandlung von Stoffen durch Pilze, Bakterien oder Enzyme. Im Allgemeinen Sprachgebraucht steht fermentieren für haltbar machen. Der Kombucha enthält lebende Milchsäurebakterien. Durch das Fermentieren mittels der Milchsäurebakterien entsteht der bittere Geschmack und die Kohlensäure im Kombucha.

Wie wirkt Kombucha?

Es gibt einige Theorien wie Kombucha sich auf die Gesundheit eines Menschen auswirken soll. Die Milchsäurebakterien und der saure PH-Wert eines Kombucha Drink haben dabei sicherlich den größten Effekt auf die Gesundheit. Die Milchsäurebakterien wirken probiotisch. Probiotische Bakterien sind gut für den Darm und die Verdauung.

Ist Kombucha gesund?

Ein gut gezogener Kombucha zersetzt den Zucker in Kohlensäure, Wasser und weitere Säuren. Sofern du also einen Kombucha mit geringem Zuckergehalt konsumierst, kann dieser gesund sein. Leider gibt es einige industrielle Kobucha auf dem Markt, die wahre Zuckerbomben sind. Ansonsten ist ein Kombucha-Getränk als gesund zu bezeichnen. Die folgende Wirkungen werden immer wieder auf Webseiten benannt. Ich möchte etwas ausführlicher darauf eingehen. Anschließend gebe ich dir aber einen Überblick, welche Inhaltsstoffe sonst so im Kombucha stecken.

Kombucha wirkt positiv auf das Immunsystem und beugt Krankheiten vor

Wenn man die vielen Artikel über den Kombucha-Tee liest, wird man zwingend auf die positive Wirkung auf die Gesundheit des Konsumenten und auf die Wirkung auf das Immunsystem stoßen. Rein vom Prinzip her ist es logisch, dass ein Kombucha Pilz eine positive Wirkung auf das Immunsystem hat. Der pH-Wert des Getränk unterstützt den Darm und auch die Bakterien im Kombucha wirken sich positiv auf den Darm und die Darmflora aus.

Studien, die eine positive Wirkung von Kombucha beschreiben findet man aber eher weniger. Das liegt zum einen daran, dass der Kombucha Tee tatsächlich noch nicht so umfangreich besucht wurde. Zum anderen natürlich, dass eine pauschale Aussage zur gesundheitlichen Wirkung eines Produkts immer schwierig ist. In einem Studien-Review[1]https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1047279718307385 wurde unter mehreren untersuchten Studien zumindest eine Studie gefunden, die für eine positive Wirkung auf die Gesundheit spricht.

Ist Kombucha nun gesund oder nicht? Ich gehe davon aus, dass der Kombucha Tee eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper und auch das Immunsystem hat. Ein Kombucha mit wenig Zucker wohlgemerkt unterstützt dich bei einem gesunden Lebensstil und stärkt deine Abwehrkräfte.

Schutz vor Übergewicht

Kombucha soll tatsächlich einen positiven Effekt bei Übergewicht haben. Auch der Blutzuckerspiegel wird positiv durch das Teegetränk beeinflusst. Aus diesem Grund ist das Tee-Getränk auch als idealer Begleiter während einer Diät gehandelt. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du auf ein Produkt mit wenig Zucker setzt. Wie bereits erwähnt sind manche Produkte einzelner Hersteller bessere Limonaden und beeindrucken durch einen hohen Zuckergehalt. Ein Kombucha mit hohem Zuckeranteil während der Diät ist natürlich weniger hilfreich.

Auch grüner Tee oder schwarzer Tee hat prinzipiell eine Heißhunger-hemmende Wirkung. Das dürfte auch einer der Gründe sein, warum Kombucha vor Übergewicht schützen soll. Aber auch die Milchsäurebakterien sorgen für eine bessere Nährstoffaufnahme. Und damit für weniger Hunger und demnach auch weniger Nahrungsaufnahme. Außerdem enthält Kombucha Katechine und Polyphenole. Diese Antioxidantien können wohl helfen, Körperfett zu reduzieren.

In einer Studie[2]https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04051294 wurde auch ein positiver Effekt auf den Blutzuckerspiegel festgestellt. Ausgehend von dieser Studie wird dann wohl auch auf den Schutz vor Übergewicht und auch auf den Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen geschlossen.

Soll Krebs vorbeugen

Ich habe längere Zeit überlegt diesen Punkt überhaupt nicht aufzuführen. Leider findet man in der Naturheilkunde immer wieder Versprechungen, dass das ein oder andere Nahrungsergänzungsmittel bei Krebs helfen oder vor einer Krebserkrankung schützen soll. In Kombucha sind Polyphenolen enthalten. Diese könnten krebshemmend wirken. Es gibt keine verlässliche Quelle, die das so richtig bezeugen. Alle Publikationen enthalten viel könnte, würde und sollte. Ich kann nicht mit gutem Gewissen über das Thema Krebs sprechen und irgendwelche Hoffnungen schüren.

Aus diesem Grund möchte ich einer entsprechenden Wirkung widersprechen. Kombucha wirkt sich gut auf das Immunsystem aus. Einen positiven oder hemmenden Effekt auf Krebs ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen. Hier solltest du der Schulmedizin vertrauen und von Nahrungsergänzungsmitteln Abstand nehmen.

Beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor

Der regelmäßige Kombucha-Konsum soll der Bildung von Blutgerinnseln vorbeugen. Das würde dann dem Herzinfarkt, diversen Gefäßerkrankungen oder Schlaganfall vorbeugen. Auch hier ist die Datenlage eher oberflächlich und mit ganz viel sollte, würde, könnte verbunden. Demnach ist auch keinesfalls von einer zuverlässigen Wirkung zu sprechen. Sollte es tatsächlich so sein, dass Kombucha Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugt, dann ist das eine feine Sache. Unter anderem wird von einem positiven Effekt auf die Gefäßerkrankungen wegen der positiven Wirkung auf den Blutzuckerspiegel geschlossen.

Die gesunden Inhaltsstoffe vom Kombucha

In Kombucha sind einige Aminosäuren enthalten. Diese sind wichtiger Bestandteil vieler Stoffwechselprozesse im Körper und sind lebenswichtig zur Bildung von Proteinen. Enthalten sind auch fertige Enzyme. Diese unterstützen die Verdauung. Das gilt auch für die Glucuronsäure, Usninsäure und die Essigsäure. Neben der Kohlensäure entstehen diese während des Fermentierungsprozess.

Neben den Antioxidantien Katechine und Polyphenole enthält der fertige Kombucha zahlreiche Vitamine. Das sind vor allem Vitamin C und eine ganze Reihe von B-Vitaminen: Vitamin B1, B2, B3, B5 und B12. Die Notwendigkeit und Wirkungen dieser Vitamine werde ich nicht näher erläutern.

Zu guter Letzt möchte ich auch nochmal die Lebenden Milchsäurebakterien erwähnen. Vor allem der Darm soll von diesen profitieren, den Aufbau und Erhalt der Darmflora unterstützen. Und dadurch kann letztlich auch das Immunsystem gestärkt werden.

Kombucha von Kombuchery

Entweder du machst deinen Kombucha selbst mit deinem eigenen Kombucha-Pilz oder du kaufst ein fertiges Kombucha-Produkt. Letzteren wird meistens nachgesagt, dass diese sehr zuckerhaltig sind. Der hohe Zuckergehalt macht dabei die positive Wirkung von Kombucha wieder wett und gilt daher teilweise eher als Limonade. Doch der Kombucha von Kombuchery ist anders. Der Zuckergehalt des Getränk liegt bei gerade einmal 3 g. Vergleichbare Produkte anderer Hersteller haben einen Zuckergehalt von 6 g bis 9 g.

Geliefert wird der Kombucha in kleinen Mehrweg-Glasflaschen mit 15 Cent Pfand. Bei mir in der Gegend konnte ich die Flaschen in einem Bioladen abgeben. Eine Flasche enthält 330 ml Kombucha. Der Preis beginnt ab 2,47 € pro Flasche. Das macht auf 100 ml gerechnet 74 Cent und auf den Liter gerechnet 7,48 €. Ich habe die Preise der mir bisher bekannten Produkte mal gegengeprüft. Kombuchery liegt preislich genau im Bereich der anderen Anbieter.

Du kannst im Kombuchery Onlineshop verschiedene Pakete bestellen. Das Mixpaket bietet sich besonders für Neulinge an, die den Kombucha von der Kombuchery gerne testen wollen. Du kannst aber auch 12 Einzelflaschen kaufen. Mit meinen Gutschein-Code CheersAthletic bekommst du 20% auf deine Kombucha-Bestellung. Wenn du regelmäßig Kombucha genießen möchtest, kannst du im Rahmen eines Kombucha-Abo nochmal 15% sparen. Dann wird dir der Kombucha regelmäßig nach Hause geliefert.

Kombucha der Kombuchery

Nährwerte

Wie bereits mehrfach in meinem Text angedeutet spielen die Nährwerte und die Zutaten des Kombucha Getränk eine wichtige Rolle. So gibt es durchaus Hersteller die es mit dem süßen Geschmack etwas zu gut meinen und daher mehr Zucker in das Getränk machen, als sinnvoll. Das Produkt von der Kombuchery kann hier mittels guter Werte überzeugen. Auch die Zutaten können sich sehen lassen. Doch siehe selbst:

Durchschnittliche Nährwertepro 100 ml
Brennwert50 Kj / 12 kcal
Kohlenhydrate3 g
– davon Zucker3 g

Zutaten

Warum ist im Kombucha Zucker drin? Der Kombucha-Pilz ernährt sich vom Zucker und zersetzt diesen. Zum Zeitpunkt der Abfüllung sind noch etwa 3 g des Rohrohrzucker im Kombuchery Tee enthalten. Durch den weitergehenden Fermentierungsprozess wird dieser aber immer weniger. Im Vergleich zu anderen Kombucha Erfrischungsgetränken bist du also bei der Kombuchery mit sehr wenig Zucker unterwegs! Verwendet wird Rohrohrzucker. Diese Zuckerart wird nur einmal raffiniert, das heißt es sind noch Vitamine und Mineralstoffe vorhanden. Beim klassischen Haushaltszucker sind diese übrigens verloren gegangen.

Ich habe der Zutatenliste bereits vorgegriffen. Dennoch können wir uns die Zutaten genauer ansehen:

Zutaten: Tee-Aufguss (gefiltertes Wasser, südchinesischer Sencha-Grüntee*, indischer FOP-Schwarztee*), Kombucha-Kulturen* (Hefe*- und Bakterienkulturen*), Rohrohrzucker*, Ingwersaft* (2,5%), Hopfen*, Kohlensäure

Der Tee-Aufguss wird aus zwei Tee-Sorten hergestellt. Der indische Schwarztee ist ein sehr feiner Tee mit einer eigenen Geschmacksnote. Der Sencha-Grüntee ist der beliebteste Grüntee in Japan und auch hier in Deutschland sehr beliebt. Ich bin kein Tee-Kenner, sodass Tee-Enthusiasten diese einfache Bewertung der verwendeten Tee-Sorten verzeihen möge. Die Kombucha-Kulturen entstehen beim natürlichen Entwicklungsprozess.

Zum Rohrohrzucker habe ich ja bereits ein paar Sätze geschrieben. Der Ingwersaft wird erst während des Fermentierungsprozess beigemischt. Neben der teilweise positiven Eigenschaften des Saftes dient dieser vor allem auch dem Geschmack. Es gibt den Kombucha von der Kombuchery als Original-Geschmack, aber auch mit Ingwer, Maracuja, Johannisbeere und mit Mate.

In diesem Kombucha ist auch Hopfen enthalten. Neben der leckeren Geschmacksnote unterstützt der Hopfen den Kombucha in seiner Entwicklung. Es gibt auf dem Markt auch Produkte ohne Hopfen.

Kombucha enthält aufgrund des natürlichen Fermentierungs-Prozess Alkohol. Je länger der Kombucha zieht, desto höher ist der Alkoholgehalt. Der Kombucha enthält weniger als 0,5% Alkohol. Daher ist Kombucha nicht für Kinder und Schwangere geeignet. Das trifft auf jeden Kombucha zu.

Geschmack und Konsistenz

Wie schmeckt Kombucha eigentlich? Der Pilz hat seinen recht eigenständigen Geschmack. Ich würde Kombucha allgemein als leicht bitter und malzig beschreiben. Wie der fertige Kombucha schmeckt ist allerdings abhängig von verschiedenen Faktoren. Immerhin ist die Grundlage für den Kombucha-Pilz eine Mischung aus Tee und Zucker. Der Tee wiederum ist meist eine Mischung aus Schwarzem und grünen Tee. Bereits beim Ansetzen des Kombucha hast du vielfältige Möglichkeiten den Geschmack zu beeinflussen. Wie also schmeckt der Kombucha von der Kombuchery?

Derzeit gibt es im Angebot der Kombuchery fünf verschiedene Geschmacksrichtungen:

  • Original
  • Ingwer
  • Johannisbeere
  • Maracuja
  • Mate

Bevor ich nun die einzelnen Geschmacksrichtungen beschreibe, möchte ich den Kombuchery Kombucha von anderen fertigen Kombucha-Tee-Getränken abheben. Ich habe im Bioladen bislang drei verschiedene Hersteller mir durchaus leckeren Kombucha-Tee-Sorten durchprobiert. Was mich immer an den Erfrischungsgetränken gestört hat war der hohe Zuckergehalt – einhergehend mit einem süßen Geschmack. Den Kombucha, den ich damals in der WG getrunken habe (selbst hergestellt) war einfach anders.

Der Kombucha der Kombuchery erinnert mich also eher an das Original. Was mich an dieser Stelle begeistert, könnte den ein oder anderen Kombucha-Liebhaber abschrecken. Wenn du auf der Suche nach der süßen Kombucha-Limonade bist, dann bist du hier leider falsch.

Ingwer Kombucha von der Kombuchery

Die verschiedenen Geschmacksrichtung der Kombuchery Kombucha möchte ich an dieser Stelle näher beschreiben.

Original

Der Original-Geschmack des Kombucha schmeckt sehr natürlich. Ich habe bei einem ehemaligen Mitbewohner einen selbstgebrauten Kombucha probieren dürfen. Dieser schmeckte sehr ähnlich. Wenn du den Geschmack magst, ist Original das richtige für dich.

Ingwer

Ich liebe Ingwer. Viele meiner Gerichte würze ich mit Ingwer. Auch Ingwershots mit Zitronensaft oder Apfelsaft trinke ich sehr gerne. Die Ingwer Kombucha schmeckt nicht besonders scharf. Nach meinem Geschmack dürfte der Ingwer Kombucha gerne etwas schärfer schmecken. Dennoch gehört dieser Geschmack zu meinen Favoriten.

Maracuja

Das feine Maracuja-Aroma macht den Kombuchery Kombucha zu einer leckeren Alternative zu den meist völlig überzuckerten Maracuja-Säften. Dieser Kombucha ist nicht so süß, wie man es vielleicht erwarten würde.

Johannisbeere

Die Mischung mit Johannisbeere ist einer meiner geheimen Favoriten. Johannisbeeren enthalten viele Antioxidantien und Vitamin C. Der herbe Johannisbeerengeschmack passt erstaunlich gut zum klassischen Kombucha-Geschmack. Allerdings gilt auch hier, dass das Getränk weniger süß sein wird, als du vielleicht erwartest.

Mate

Wenn du Mate magst, dann wirst du diesen Kombucha lieben. Mate-Tee ist ein beliebter Tee, der viele Vitamine enthält. Auch wegen seiner belebenden Wirkung durch das Koffein ist Mate sehr beliebt. Ich würde den Geschmack von Mate als speziell bezeichnen.

Lieferung des Kombucha

Geliefert wurde der Kombucha in einem stabilen Pappkarton. Der Versanddienstleister ist DHL. Zumindest in meiner Region ist DHL ein recht zuverlässiger Lieferant. Lediglich der Paket-Shop ist nicht so der Bringer. Ich finde die Wahl der Kombuchery äußerst positiv. Im Vergleich zu den anderen Versanddienstleistern in DHL sehr gut vernetzt und bietet ein weitreichendes Filial-Netz auf. Der Versand nach Deutschland ist immer versandkostenfrei. Geliefert wird innerhalb von 1 bis 3 Tagen nach der Bestellung.

Verpackt waren die Kombucha-Flaschen in einem stabilen Karton. Von Außen ist erkennbar, was sich in diesem Karton befindet. So lässt sich auch erkennen, wie die Flaschen richtig stehen. So kann die Kombuchery zumindest hoffen, dass der Paketdienstleister das Paket auch aufrecht stehend im Versand bearbeitet. Die Verpackung ist dann noch mit netten Sprüchen versehen. Außerdem bekommst du direkt beim Verpacken den Hinweis auf die korrekte Lagerung, also Kühlung, deines Kombucha.

Es ist nicht das erste mal, dass ich Getränke in Flaschen und Dosen bestellt habe. Diese Verpackung ist definitiv eine der besten und stabilsten, die ich bisher erleben durfte. Auf den Bildern kannst du dich davon natürlich selbst überzeugen. Somit wirst du deinen Kombucha wahrscheinlich ohne unangenehme Vorfälle in den Händen halten.

Fazit zum Kombucha von Kombuchery

Leider habe ich für diesen Beitrag etwas länger gebraucht. Gerne hätte ich dir früher von den leckeren Kombucha Produkten der Kombuchery erzählt! Immerhin enthält der Kombucha der Kombuchery vergleichsweise wenig Zucker. Und dabei schmeckt er auch noch sehr gut. Zugegeben: Der Geschmack erinnert weniger an eine süße Limonade, wie manche Konkurrenz. Eher erinnert mich der Geschmack an echten Kombucha.

Mir ist die Kombuchery sehr sympathisch. Das Unternehmen spendet einen Teil seines Gewinn an einen Partner, im Bereich der Wasserversorgung, der Welthungerhilfe. Doch auch der Markenauftritt und die Kommunikation sind sehr offen. Auch die E-Mail Kommunikation mit dem Team bereitet Freude.

Im Gegensatz zu anderen Kombucha-Firmen produziert dieser Hersteller ausschließlich Kombucha. Damit liegt der Fokus auf dem einen Produkt und nicht auf einer Vielzahl an Produkten. Die verschiedenen Geschmacksrichtungen sind tolle Ergänzungen zum Original-Geschmack und überzeugen durch ihren leckeren, wenig süßen Geschmack.

Für den Preis ab 2,47 € für 330 ml Kombucha bekommst du ein leckeres und hochwertiges Produkt. Wenn du dich für ein regelmäßiges Abo entscheidest, sparst du 15 % auf jede Lieferung. Zusätzlich hast du die Möglichkeit mit meinem Rabatt-Code CheersAthletic 20% auf deine Kombucha-Bestellung zu sparen.

Gutschein Code für Kombucha von Kombuchery

Häufige Fragen zu Kombucha.

An dieser Stelle habe ich ein paar Fragen zum Thema Kombucha gesammelt.

Dürfen Schwangere Kombucha trinken?

Während des Fementierungsprozess von Kombucha entsteht auf natürliche Art und Weise eine geringe Menge Alkohol. Schwangere Frauen sollten unbedingt die Einnahme von Alkohol vermeiden. Aus diesem Grund kann man das Getränk für schwangere und stillende Frauen keinesfalls empfehlen.

Woher stammt Kombucha?

Das Getränk, sowie den Herstellungsprozess des Tee-Getränk gibt es bereits seit mehreren Jahrhunderten. Der genaue Ursprung ist nicht genau geklärt. Es ranken sich aber viele Geschichten und Mythen um das Getränk. Ganz ursprünglich stammt das Getränk aber aus Asien.

Was heißt fermentieren?

Diese Antwort soll fermentieren besonders einfach beschreiben. Dein Biologie- oder Chemie-Lehrer ist damit gegebenenfalls nicht zufrieden. Fermentieren heißt so viel wie “mikrobielle Umwandlung organischer Stoffe in Säure, Gase oder Alkohol”. Im Fall von Kombucha wird der Zucker zu Kohlensäure und Alkohol fermentiert.

Warum enthält Kombucha Alkohol?

Durch den Prozess der Fermentierung enthält ein Kombucha auf natürliche Art und Weise Alkohol. Dieser liegt mit 0,5% in einem sehr geringen Bereich. Das reicht aber um den fertigen Tee nicht für Kinder und schwangere Frauen zu empfehlen! Wenn du schwanger bist solltest du also unbedingt auf den Genuss von Kombucha vermeiden. Auch in Kinderhände gehört das Getränk in keinem Fall. Auch stillende Frauen sollten das Produkt nicht zu sich nehmen.

Wie schmeckt Kombucha?

Der Geschmack eines Kombucha ist recht herb, süß-sauer. Abhängig von Obstsäften und anderen Zutaten lässt sich der Geschmack während der zweiten Fermentation verändern. So gibt es verschiedene Geschmacksrichtungen. Der reine Kombucha Geschmack ist aber recht eindeutig und gut wieder erkennbar.

Kombuchery, der Leckerster Bio-Kombucha.
  • Geschmack
    (5)
  • Nährwerte
    (5)
  • Preis / Leistung
    (5)
5

Zusammenfassung

Die natürliche Erfrischung mit wenig Zucker. Dafür sind viele, wertvolle Inhaltsstoffe im Kombucha enthalten. Kombucha von der Kombuchery gibt es in fünf leckeren Geschmacksrichtungen.

Pros

  • Echter Kombucha Geschmack
  • Vergleichsweise sehr wenig Zucker
  • Verschiedene, leckere Geschmacksrichtungen
  • Gute Verpackung
  • Kein Einwegpfand

Cons

Sending
User Review
0 (0 votes)

Bildquellen

  • Kombucha der Kombuchery: Bildrechte beim Autor
  • Ingwer Kombucha von der Kombuchery: Bildrechte beim Autor

Quellenangaben

Quellenangaben
1https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1047279718307385
2https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04051294

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.