Kaum ein anderes Nahrungsergänzungsmittel rankt so viele Mythen um sich, wie Creatin. Die gemeinsame Einnahme von Creatin und Koffein soll die Wirkung von Creatin verschlechtern, die Aufnahme einschränken oder sogar verhindern. Im folgenden Beitrag liest du, wie der Mythos zu Stande kam und was du beachten musst.

Ist die Einnahme von Creatin und Koffein schädlich?

Zuersteinmal: Die Einnahme von Creatin und Koffein ist nicht schädlich. Zuerst kam das Gerücht auf, dass eine gemeinsame Einnahme von Creatin und Koffein die Wirkung von Creatin einschränkt. Irgendwann kam dann das Gerücht auf, die gemeinsame Einnahme wäre sogar schädlich. Hier kann ich eine eindeutige Aussage treffen: Es gibt keine Studie welche diese Behauptung aufstellt, Erfahrungsberichte oder sonstig wissenschaftliche Befunde.

Die gemeinsame Einnahme von Creatin und Koffein ist also nicht schädlich!

Behindert Koffein die Wirkung von Creatin?

Woher stammt dieser Mythos? Viele Gerüchte entstehen auf Basis von irgendwelcher Behauptungen, die aufgrund falsch verstandener Aussagen von Studien oder Fachpersonal getroffen wurden. Und dank des Internet verbreiten sich tatsächlich falsche Informationen gerne schnell und als „wahre Tatsachen“ im Internet. So manches „Fachmagazin“ hat diese Informationen auch schon fälschlicherweise aufgegriffen.

Tatsächlich gab es eine Studie, welche die Einnahme von Creatin mit und ohne Koffein bewertete (sowie die, eines Placebo). Das Ergebnis der Studie war recht eindeutig:

  • Die Placebo-Gruppe hat, wie zu erwarten, schlechtere Ergebnisse
  • Die reine Creatin-Gruppe hatte die besten Ergebnisse
  • Die Creatin- und Coffein-Gruppe hatte zwar bessere Ergebnisse als die Placebo-Gruppe, allerdings schlechtere als die reine Creatin-Gruppe

Daraus kann man natürlich folgen: eine gemeinsame Einnahme von Creatin und Coffein schränkt die Creatin-Wirkung ein. Allerdings handelt es sich wieder einmal um eine Studie, welche meiner Meinung nach nicht besonders gut geplant und ausgeführt wurde. Zum einen begrenzte sich der Testzeitraum auf nur 3 Wochen, was für effektive Ergebnisse eher wenig ist. Auch weitere Punkte der Studie sind eher irrtürmlich. Daher gebe ich auf diese Studie nicht viel.

Die Entwässerung durch Koffein wirkt der Wasserspeicherung durch Creatin in der Muskulatur entgegen

Es ist zwar richtig, dass Coffein den Körper entwässert, allerdings ist dies eher eine kurzfristige und nicht besonders übergreifende Wirkung. Spätestens bei einer zu geringen Flüssigkeitszufuhr kann dies zwar problematisch werden, hat dann aber schon nicht mehr mit Koffein zu tun.

Du kannst Cola, Kaffee und Energy Drinks trinken, auch bei einer Creatin-Einnahme

Ob sinnvoll oder nicht, solltest du nicht vom Creatin abhängig machen. Denn dies kannst du problemlos auch mit diesen Produkten konsumieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.