Ich habe mir ja lange überlegt ob ich dieses Thema wirklich in einem Beitrag oder Video verarbeiten soll. Letzten Endes habe ich mich dafür entschieden – dies ist auch der Grund, warum du diese Zeilen jetzt liest. 

Veganes Bodybuilding – Mehr als eine findige Geschäftsidee?

Um es gleich auf den Punkt zu bringen: Für alle die durch verschiedene Vegan-Verfechter bei Facebook, Instagram oder Youtube auf den Vegan-Trip gekommen sind, sollte sich die Frage stellen, aus welcher Überzeugung heraus dieser Trend überhaupt entstanden ist.

Klar, dieser Trend ist natürlich daraus entstanden, dass diese Menschen sich intensiv mit Ernährung und Training befassen. Doch hinterfragt man so manche Aussage und schaut sich das entstandene Netzwerk, auch aus Produkten an, sollte man stutzig werden.

Ebenso solltest du dir die Frage stellen, wie diese Menschen Ihren perfekten Body überhaupt erreicht haben. Einer der bekanntesten Fitness-Youtuber, der Veganes Bodybuilding bewirbt (oder sogar predigt) hat selbst einmal die Aussage getroffen, dass er ein Aussenseiter war weil er auf dem Schulhof immer brav seinen Magerquark gelöffelt hat.

In diesem Kontext muss man natürlich zugeben: Wir alle machen Fehler und stellen irgendwann fest, was uns hilft und was nicht. Dennoch liegt eines auf der Hand: Die Grundlage des Erfolgs wurde nicht mit veganer Ernährung geschaffen.

Vegan ist nicht gleich Clean Eating oder natürlich-gesundes Essen

Viele Anhänger von Veganer Ernährung versuchen zu vermitteln, dass vegane Ernährung besonders gesund ist. Tatsächlich kann man sich mittels veganer Ernährung sehr gesund ernähren. Doch Vegan an sich ist kein Garant dafür, dass man alle notwendigen Mineral-, Mikro- und Makro-Nährstoffe zu sich nimmt.

Demnach ist vegane Ernährung keinesfalls das gleich zu setzen mit gesunder und natürlicher Ernährung! Auch wenn Veganer einem diesen Umstand gerne vermitteln wollen.

Auch fehlt für einige Behauptungen rund um vegane Ernährung eindeutige Beweise, wissenschaftliche Studien oder Untersuchungen. Viele der getroffenen Aussagen stellen Fakten zu Verdauung und Ernährung in Frage.

Ich persönlich bin ein Freund von gesunder und natürlicher Ernährung. Der Verzicht auf kristallinen Zucker, verarbeitete Lebensmittel und Transfetten macht gesund, zufrieden und ist besonders gut für den männlichen Testosteronspiegel.

Eine vegane Ernährung auf Basis von Soja-haltigen Lebensmitteln zumindest ist ein krasser Gegensatz zu einem ordentlichen Testosteron-Spiegel selbst bei gesunden Männern.

Erbsen-Protein ist das beste vegane Protein

Wer sich Fitness-Youtube und die veganen Bodybuilder näher ansieht wird festellen: Whey ist scheisse und Reisprotein ist das beste Protein überhaupt. Die Argumente gegen Whey sind dabei alte Klassiker.

Whey beispielsweise ist ein Abfallprodukt. Das sagt letzten Endes aber nichts über die Qualität aus. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist das sogar eine wunderbare Sache. Und in der allgemeinen Nahrungsmittel-Industrie ist die Weiterverarbeitung von „Abfallprodukten“ normal, kostensparend und effektiv.

Das Aminosäure-Profil von Reisprotein ist zwar häufig vergleichbar, aber nicht so gut wie bei einem Whey-Protein. Und wenn es um eine echte Alternative zu Whey geht, dann ist Erben-Protein das perfekte Protein für deine Zwecke.

Warum wurde also am Anfang Reis-Protein beworben und verkauft? Ich will keine Behauptungen aufstellen – aber Reisprotein ist halt einfacher zu beschaffen und wirft durchaus die größere Gewinnspanne ab.

Ernähre dich gesund und sinnvoll

Statt auf veganes Bodybuilding zu setzen, solltest du dich auf eine gesunde, vitaminreiche Ernährung konzentrieren. Verzichte auf verarbeitete und frittierte Nahrugnsmittel und ess ordentlich Obst und Gemüse.

Natürlich solltest du auch auf eine möglichst Proteinreiche Ernährung achten. Und ob du dich nun mit einem veganen Protein versorgst, mit Whey oder mit einer guten Mischung aus ordentlicher Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel ist eher nebensächlich. Aber lasse dich nicht mit veganem Bodybuildung verarschen.

Wenn für dich vegane Ernährung das richtige Prinzip ist und du dich aus Überzeugung ernährst, dann mach das. Es ist jedem seine eigene Entscheidung. Aber stelle doch einfach mal allgemeine Behauptungen und sogenannte Fakten auf die Probe – und glaube nicht alles, was dir ein „Profi“ erzählen möchte.

Veganes Bodybuilding

Bildquellen


Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.