Pre Workout Booster Überdosis

Einer meiner meist gelesenen Beiträge ist der Beitrag zum Thema Pre Workout Booster Nebenwirkungen. Dazu passend ist auch das Thema Überdosis. Zu diesem erhalte ich auch immer wieder Anfragen, die ich gerne nach besten Wissen beantworten.

In Verbindung mit den Nebenwirkungen stehen meist auch die falsche Einnahme von Pre Workout Boostern oder eben auch die Überdosis der jeweiligen Produkte. Wer glaubt, dass dies ein Zufall und eine Ausnahme darstellt, der irrt.

Viele Trainierende sehen die Einnahme-Empfehlung auf der Verpackung als reine Empfehlung. Grund dafür mögen sicherlich auch die Hersteller sein, die um jeden Preis einen Booster auf den Markt bringen und dabei ein völlig unterdosiertes Produkt auf den Markt werfen.

Doch auch bei gut dosierten Produkten ist es Standard, dass man sich zwei oder drei Scoops reinknallt. Das hat bei vielen einfach etwas mit Gewöhnung zu tun, aber auch mit Körpergröße und Körpergewicht.

Durch dieses unkluge Vorgehen ist es also recht wahrscheinlich, dass man sich seinen Pre Workout Booster überdosiert. Und jetzt?

Überdosierung ohne Folgen?

Wenn sich so viele Booster-Fans ihre Booster regelmäßig überdosieren, dann ist eine Überdosis ja gar nicht so gefährlich. Oder?

Das ist letztendlich abhängig von den Zutaten deines Pre Workout Boosters. Es gibt einfach Produkte auf dem Markt, die musst du überdosieren um eine wirkungsvolle Dosis zu erhalten. Von denen möchte ich an dieser Stelle aber nicht weiter sprechen.

Gut dosierte Pre Workout Produkte können auch ohne sichtbare Folgen überdosiert werden. Wenn aber Produkte mit Zutaten wie Koffein, DMMA, DMBA, DMHA und Co überdosiert werden sollte man sich über mögliche Folgen Gedanken machen – auch wenn man sie erstmal nicht sieht.

Die meisten Sportler werden sich an bestimmte Zutaten gewöhnen. Dementsprechend geringer fällt die Wirkung aus, bzw. gewöhnt man sich zunehmend an die Wirkung. Die Wirkung auf deinen Körper ist häufig gleich.

Bereits Koffein kann aufgrund höherer Dosierungen gefährliche Herz-Rythmusstörungen auslösen. Und wir sprechen hier von einfach zu erreichenden Dosierungen. Zwei Scoops eines Mittelklasse-Booster mit 400 mg Koffein reichen aus und zu setzt deinem Herzen ordentlich zu!

Andere Stoffe wie beispielsweise DMMA wirken sich auf deinen Blutdruck aus. Eine bessere Durchblutung und ein krasser Pump sind das Gefühl beim Sportler. Gewünschter Effekt. Aber wie wirken die Stoffe auf deinen Körper. Deine Blutgefäße werden durch diese Blutdruck-Spitzen erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Folgen wie Schlaganfälle, Herzinfarkte und Gefäßverschlüsse sind die Folge.

Die Überdosierung deines Pre Workout Booster ist gefährlich! Auch wenn du akut nichts spürst, setzt du deinem Körper mit jeder Überdosierung erheblich zu. Trügerisch ist dabei, dass dich die Folgen des Konsums erst in einigen Jahren aus dem Rennen bringen.

Merke: Nur weil du nicht spürst, wie negativ sich bestimmte Stoffe auf deinen Körper auswirken heißt das nicht, dass diese nicht gefährlich sind. Überdosierungen sind gerade im Booster-Business für viele kein Problem. Langfristig können diese aber schwere und tödliche Erkrankungen verursachen oder begünstigen.

Akute Überdosis! Mein Herz rast…

Du hast einen Pre Workout Booster genommen und die empfohlene Dosierung nicht beachtet? Ein Produkt, dass sonst ganz normal wirkt, löst plötzlich Symptome aus, die du so nicht kennst?

Die Symptome einer Überdosierung eines Pre Workout Booster Produkt können vielfältig sein. Die meisten davon wirken bedrohlich, sind es teilweise auch. Mögliche Symptome einer Booster-Überdosierung können sein:

  • Herzrasen mit Herzfrequenzen auch über 130 Schläge pro Minute, die auch während Ruhephasen nicht besser rein.
  • Erhebliche Kopfschmerzen mit einem deutlichen Druckgefühl im Kopf.
  • Kribbeln und Jucken der Haut, insbesondere im Gesicht, an den Armen und Beinen.
  • Übelkeit, teilweise mit Erbrechen.
  • Zittern und Kreislaufbeschwerden, bis hin zum Umkippen.
  • Atemnot mit schnellen, flachen Atemzügen.
  • Konzentrationsverluste, häufig auch in Verbindung mit Aggressivität oder überordentlicher Reizbarkeit.
  • Erhöhung der Körperkerntemperatur über 38 ° C, in vereinzelten Fällen über 39 ° C. Ab 38,5 ° C droht akute Lebensgefahr!

Andere Symptome die akut auftreten können Hinweise auf eine Überdosierung oder auch auf eine Unverträglichkeit sein, sind aber meist nicht so beängstigend. Die hier angesprochenen Symptome überschneiden sich teilweise mit den beschriebenen Nebenwirkungen bei Pre Workout Boostern.

Was tun bei einer Pre Workout Booster Überdosis?

Wer akut mit einer Nebenwirkung oder Überdosis konfrontiert wird ist häufig verängstigt. Das ist bei den gerade aufgezeigten Symptomen natürlich kein Wunder.

Auch wenn sich die Symptome pauschal lebensbedrohlich anfühlen, bekommt man diese selbständig wieder in den Griff. Nur selten ist eine wirkliche medizinische Intervention notwendig. Das heißt aber nicht, dass diese Nebenwirkungen nicht als kritisch zu betrachten sind!

Wer mit den Symptomen einer Überdosierung zu kämpfen hat und im Zweifelsfall auch weiß wie viel überdosiert wurde, sollte sich kurz mit den Inhaltsstoffen auseinander setzen.

  • Koffein: Gerade auch Koffein sorgt bei einer ordentlicher Überdosierung für unangenehme Symptone. Bereits ab 800 mg Koffein drohen Herzrasen und Kopfschmerzen, ferner Zittern und Übelkeit. Auch wenn du eigentlich gute Erfahrung mit Koffein hast, kann eine plötzliche hohe Dosis entsprechende Symptome auslösen.
  • DMBA / DMHA / DMMA: Es gibt unzählige weitere Namen für diese Wirkstoffe. Wenn du einen entsprechenden Booster konsumiert hast sind alle Symptome im Rahmen des möglichen. Der Blutdruck wird teilweise auf bedenkliche Spitzen getrieben, was sich in Kopfschmerzen, Übelkreit, Erbrechen, Zittern, Kreislaufbeschwerden und Co äußern kann.
  • Fatburner-Geheim-Zutaten: Ein kleiner Exkurs zu den Fatburnern. Es gibt Produkte in Fatburnern, vereinzelt aber auch in Pre Workout Boostern, die deine Körperkerntemperatur erhöhen. Lass es mich kurz machen: Mit diesen Produkten spielst du mit deinem Leben. Ab einer Erhöhung auf über 38,5 ° C solltest du schnellstmöglich eine Notaufnahme unter Angabe des Wirkstoffes aufsuchen. Hier spielst du mit deinem Leben. Der ein oder andere Bodybuilder ist aufgrund der Einnahme von Fatburnern schon gestorben. Und sagen wir es so: Das ist kein schneller und besonders schöner Tod.

Aber genug der Beschreibung möglicher Konsequenzen. Was machst du bei einer Überdosierung?

Auch wenn sich die meisten Symptome nicht besonders schön anfühlen. Akut lebensbedrohlich sind sie eben nicht. Die Atemnot wird häufig durch der Angst und Unsicherheit ausgelöst. Achte auf eine ruhige, entspannte Atmung. Wenn du mehr Atemzüge als 12 die Minute machst, bist du zu schnell. Beruhige dich selbst. Auch Kribbeln in den Fingern gehört dazu.

Um die Überdosis in den Griff zu bekommen gilt also erstmal: Beruhige dich. Panisch nach Informationen im Internet suchen hilft meist wenig, auch wenn du vielleicht auf meinen Beitrag gestoßen bist.

Als nächstes solltest du ordentlich Flüssigkeit zu dir nehmen. Durch Pre Workout Booster erhöht sich die Leistung. Einher geht ein höherer Flüssigkeitsverlust. Auf die Inhaltsstoffe von Boostern reagiert man intensiver, wenn man nicht ausreichend getrunken hat. Zudem schwemmt dein Körper mit mehr Flüssigkeit die aktiven Stoffe schneller aus.

Keinesfalls solltest du Beruhigungstabletten zu dir nehmen. Das ist der falsche Ansatz, hilft meist nichts und verstärkt im Zweifelsfall zusätzlich deine Symptome.

Die Wirkung deines Boosters wird nach einiger Zeit wieder abklingen. Durch mehr Flüssigkeit kannst du das sogar positiv beeinflussen.

Kann eine Überdosierung tödlich sein?

Natürlich. Es gibt aber bisher sehr wenig Fälle die auf den Konsum von Pre Workout Booster zurück zu führen sind.

Besonders der Konsum von Hardcore Boostern mit fragwürdigen Inhaltsstoffen ist eine gefährliche Sache. Mit Boostern mit normalen Zutaten kannst du zwar eine Koffein-Überdosis herbei führen, die aber in der Regel nicht tödlich wirkt.

Sending
User Review
5 (1 vote)