Low Carb – Kohlenhydratarm, statt Kohlenhydratfrei!

Mit dem folgenden Beitrag möchte ich mit ein paar Unwahrheiten zum Thema Low Carb aufräumen. Tatsächlich gibt es verschiedenste Low Carb Formen. Auch die Art und Weise, mit der ich langfristig und ohne Jojo-Effekt über 60 Kilo verloren habe, zählt dazu. Allerdings bedeutet Low Carb rein faktisch: Kohlenhydratarm. Warum der Körper Kohlenhydrate braucht und eine Kohlenhydratfreie Ernährung einfach ungesund und im Kraftsport nicht zu empfehlen ist, erfährst du im folgenden Beitrag.

Low Carb – wenig Kohlenhydrate

Übersetzt man Low Carb, dann entsteht dabei keinesfalls kohlenhydratfrei. Eher wenig Kohlenhydrate. Interessanterweise geht der Hype in Deutschland dazu über komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten. Allerdings spielen Kohlenhydrate im Körper eine wichtige Rolle – nicht zuletzt auch im Verdauungsystem. Wieso also komplett auf Kohlenhydrate verzichten?

Die Erklärung liegt wieder einmal in der Natur des Menschen. Von Viel kommt viel, ein so auch sehr beliebter Spruch in Deutschland. Im Bereich der Ernährung und des Trainings ist dieser Sprucht allerdings äusserst fehl platziert. Von Viel kommt meist ein herber Rückschlag. Denn aus Viel wird meist ganz schnell ein zuviel.

Richtig Low Carb – Gesund zum Erfolg

Eine richtige Low Carb Diät bringt in den meisten Fällen sehr gute Erfolge. Gerade auch wenn es darum geht, viele Kilos zu verlieren. Also gerade bei deutlichem Übergewicht, dass sich über lange Zeit hinweg aufgebaut hat, wird man mit Low Carb große Erfolge ernten. Aber auch nur wenn man es richtig macht.

Eine richtige Low Carb Diät setzt nämlich vor allem auch auf natürliche Nahrungsmittel, wie Gemüse und Obst. Dadurch passiert es quasi, dass man sich gesund ernährt. Dem Körper also alle wichtigen Nährstoffe und Mineralstoffe liefert. Bei einem vollständigen Verzicht auf Kohlenhydrate wird allerdings auch wieder auf verschiedenes Gemüse, aber vor allem Obst verzichtet. Und auch die Kohlenhydrate selbst, letztendlich ein Energie-Lieferant fehlen dem Körper.

Die Gefahr eines Energie-Defizit rückt wieder näher. Und immer, wenn der Körper in ein Energie-Defizit fällt, dann wird unser Abnehmerfolg mit einem Schlag gebremst. Und das nicht nur für den Moment, sondern teilweise für ein paar Tage.

Wie ich mich richtig Low Carb ernähre

Die folgenden Tipps sollten die Grundlage deiner Low Carb Ernährung sein:

  1. Abwechslung hält dich gesund und bringt mehr Spaß
  2. Obst und Gemüse sind niemals Tabu
  3. Wenn du Hunger hast, iss was – Gemüse oder Nüsse
  4. Trink genug – wenn du trinkst, dann ausschließlich Wasser und Tee
  5. Verzichte auf Ersatz-Produkte, die machen häufig nur Heißhunger

Und vor allem gilt: Bring deinen Körper niemals in einen Energie-Notstand! Nur wenn dein Körper funktionieren kann, kann er überschüssiges Fett verbrennen. Wenn du ihn in einen Energie-Notstand bringst, dann funktionieren auch diese einfachen Stoffwechsel-Prozesse nicht mehr. Daher gilt: Immer ausreichend essen, aber auf den Kohlenhydrat-Gehalt achten. Alles mit unter 10g Kohlenhydrate auf 100g ist okay. Finger weg dabei von Produkten ala 9,2g Zucker auf 100g. Gilt zwar als Low Carb, sind aber auch reine Dickmacher!

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.