Fast Food – Was kann ich „clean“ essen?

Die Frage ist eigentlich ziemlich dämlich, denn kaum ein Fastfood ist in irgendeiner Weise für den Ernährungsplan passend. Aber ab und zu kann man nicht anders und muss unterwegs doch auf Fast Food zurückgreifen – und das ist in der Diät im Zweifel immer noch besser als hungern. Ich sage dir, was du im Zweifel essen kannst.

5 Fast Food Mahlzeiten die in eine Fitness-affine Ernährung passen

  1. Der Döner Salat (oder Dönerteller)
    Ja, kennt kaum einer und ich habe bisher keinen Döner gefunden der diesen pauschal anbietet. Aber das Prinzip ist ganz einfach: Ein Dönerteller ohne Pommes oder Reis und auf die Soße kannst du auch verzichten. Meist steht irgendwo etwas Essig und Öl und du kannst den Salat mit Dönerfleisch so lecker gestaltet, wie du ihn brauchst. Wenn du nicht auf Carbs verzichten möchtest, greifst du zum Dönerteller.
  2. Das Subway Sandwich
    Hier solltest du natürlich drauf achten, was auf dein Sandwich kommt. Und gleich vorweg: Softdrink und Cookie sind tabu! Aber wenn du ein ordentliches Vollkornbrot wählst, auf die Soße verzichtest und bei der Fleisch & Käsewahl etwas nachdenkst, hast du schnell eine leckere, gesunde und passende Mahlzeit parat. Dank der zahlreichen frischen Zutaten wie Gemüse, gibt es viel Variationsmöglichkeit.
  3. McDonalds und Burger King hat auch Salate
    Ja, wer geht denn zu McDonalds um einen Salat zu essen? Stimmt schon! Dennoch muss man festhalten, dass beide Fast-Food Restaurants Salate haben. Diese sind zwar im Vergleich zum selbstgemachten Gartensalat immer noch alles andere als Fitness-tauglich, aber immer noch eine bessere Alternative als die zusammengemanschten Burger und andere Fleisch-Erzeugnisse.
  4. Kentucky Fried Chicken
    Ich war zugegebenermaßen nicht sicher, ob ich KFC so direkt aufnehme oder nicht. Letzten Endes hat KFC den großen Vorteil, dass wenigstens alles auch Hähnenfleisch hergestellt wird. Die Hähnchenteile haben zwar leider auch alle eine Panade, aber wer auf Soße und Pommes verzichtet hat eine interessante Alternative. Das gilt natürlich auch für die Berliner Hähnchen Restaurants.

Ihr seht, so wirklich gut lässt sich Fast Food nicht in den Trainings- und Ernährungsplan integrieren. Wer aber arbeiten geht und viel unterwegs ist, kann das nicht immer beeinflussen. Daher ist es im Zweifel immer noch besser, als einen Tag zu hungern.

Du kannst das Problem natürlich auch ganz einfach umgehen, indem du dein Essen ordentlich vorkochst und dir eine entsprechende Tasche besorgst. Darin bleibt das Essen immer frisch und du bleibst mobil.

[asa9B015VKO7CU[/asa]

Ähnliche Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.